Tag-Archiv für » Unternehmensnachfolge «

Dauerbrenner GmbH – Serie Teil 1

Freitag, 21. Oktober 2016 9:31

So geht´s los

StB Scholtz

von StB Manfred Scholtz, MS Steuerberatungsgesellschaft Elmshorn, www.steuerberater-scholtz.de

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ( kurz GmbH ) wurde erstmals weltweit ermöglicht durch das Deutsche
GmbH    – Gesetz vom 20. April 1892. Diese Gesellschaftsform breitete sich in der Folge schnell aus über Österreich,
Portugal, Brasilien usw. und  in nahezu allen Ländern gibt es heute ähnliche Rechtsformen.

Die Gesellschaft ist eine Kapitalgesellschaft und haftet nur mit dem eigenen Vermögen im Gegensatz zu
Einzelunternehmen oder ‘ einfachen ‘ Personengesellschaften. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Vorsicht bei Übertragung eines Mitunternehmeranteils mit Vorbehaltsnießbrauch

Freitag, 1. November 2013 13:47

Ein zu üppiger Vorbehaltsnießbrauch bei Übertragung eines Anteils an einer Personengesellschaft kann die Steuervergünstigung für Betriebsvermögen  nach § 13a Abs. 1 und 2 ErbStG gefährden. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare deaktiviert | Autor: Klaus Deist

Das Kreditgespräch – Horror oder Heimspiel? Teil 2 Die 7 Bausteine der optimalen Zusammenarbeit

Freitag, 4. Mai 2012 7:16

In einer dreiteiligen Serie „lotsen“ wir Sie durch die Untiefen des Bankgespräches!

Teil 2: Die sieben Bausteine der optimalen Zusammenarbeit

1. Die Tagesordnung – Leitfaden für beide Seiten

Stimmen Sie vor dem Treffen eine Tagesordnung ab. Welche Themen wollen Sie in welcher Reihenfolge besprechen? Das hilft Ihnen auch, Ihre Unterlagen für das Gespräch zur Hand und Ihre Argumente „griffbereit“ zu haben. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Gründung und Nachfolge

Donnerstag, 12. April 2012 10:53

Die größten Herausforderungen müssen Unternehmer zu Beginn und am Ende Ihrer Selbständigkeit bewältigen.

Bei der Gründung ist eine sorgfältige Planung der Grundstein zum Erfolg. Die Entwicklung einer Unternehmensstrategie, [...]

Share

Thema: Gründer, Nachfolge | Kommentare deaktiviert | Autor: Klaus Deist

Altersvorsorge – Den Lebensstandard langfristig sichern

Donnerstag, 2. Februar 2012 9:24

Bei der Unternehmensnachfolge spielt neben der Erhaltung der Unternehmenskontinuität sowie des Familienfriedens und der Minimierung der Steuerbelastung die wirtschaftliche Absicherung des Übergebers eine ganz entscheidende, wenn nicht die wesentliche Rolle. [...]

Share

Thema: Führungskraft, Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

Keine Schenkung bei disquotaler Sacheinlage in eine Kapitalgesellschaft

Dienstag, 13. Dezember 2011 10:52

Als Schenkung gelten freigebige Zuwendungen unter Lebenden, wenn der Beschenkte durch sie auf Kosten des Schenkers bereichert wird. Die Zuwendung ist freigebig, [...]

Share

Thema: Allgemein, Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Klaus Deist

Steuerfallen vermeiden – Steuerchancen nutzen

Freitag, 9. Dezember 2011 8:00

Die Steuerbelastung spielt bei der Unternehmensnachfolge eine entscheidende Rolle. Bei der Übertragung bzw. dem Verkauf bieten sich viele Gestaltungsansätze, die Chancen zur Verminderung der Steuerbelastung eröffnen. Genauso sind aber etliche Steuerfallen zu umschiffen und Risken zu vermeiden.

Für den Übergeber besteht die Gefahr, dass die Steuern seinen Ertrag und damit in der Regel seine Alterversorgung deutlich schmälern. Beim Übernehmer / Nachfolger kann die Steuerbelastung im Extremfall sogar existenzbedrohend werden. Denken wir nur an Beispiele, bei denen z.B. Teile des geerbten Unternehmens verkauft werden mussten, um die Erbschaftsteuer zahlen zu können.

Auch wenn das Thema Steuern bei der Unternehmensnachfolge nicht unterschätzt werden darf, warnen wir davor eine Unternehmensnachfolge rein steuerlich motiviert anzugehen. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil III)

Dienstag, 22. November 2011 8:00

3. Banken und Lieferanten – auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit

Die Bank ist einer ihrer wichtigsten Geschäftspartner. Und als Kreditgeber haben die Banken ein besonderes Informationsbedürfnis. Die Regelung der Nachfolge ist sogar ein Rating-Kriterium, d.h. wenn Sie ab dem 55. Lebensjahr Ihre Nachfolge noch nicht geregelt haben, kann Ihnen das Abzüge bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit bringen und so einen höheren Zinssatz bescheren.

Bei der Nachfolgeregelung geht es meist auch um Umschuldungsfragen und die privaten und betrieblichen Sicherheiten mit denen der Übergebende haftet. Insofern wird die Bank in der Regel zum frühest möglichen Zeitpunkt eingebunden. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil II)

Dienstag, 15. November 2011 8:00

2.        Die Kunden – das erworbene Vertrauen auf den Nachfolger übertragen

Viele Kaufverträge (je nach Branche) sehen eine Kaufpreis-Minderung vor, wenn in­nerhalb des ersten Jahres Kunden ab­springen. Sorgen Sie deshalb mit einem Kommu­nikationsplan dafür, dass alle von den Veränderungen rechtzeitig erfahren und diese positiv wahr genommen werden.

Es macht natürlich keinen Sinn bzw. würde nur für unnötige Unruhe sorgen, die Nachfolge bereits in einer Phase zu kommunizieren, in der sie noch nicht in trockenen Tüchern ist. Sie können trotzdem parallel bereits Maßnahmen festlegen, wann und wie die Kunden informiert werden. Dann können Sie sofort loslegen, wenn die Vertragsverhandlungen abgeschlossen sind. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil I)

Dienstag, 8. November 2011 8:00

Noch lange bevor Sie an die Übergabe denken, machen sich vermutlich Ihre Mitarbeiter schon Gedanken, wie es weiter gehen wird, wenn Sie einmal nicht mehr das Unternehmen führen.

Mitarbeiter fragen sich, welche Konsequenzen der Generationenwechsel auf ihre Zukunft haben könnte. Lieferanten wollen wissen, ob sie von der neuen Generation noch berücksichtigt werden. Kunden fragen sich, ob Service und Qualität weiterhin gewährleistet sind.

Je nach dem wie die Stimmung im Be­trieb ist und was die Meinungsführer denken, kann eine mangelnde oder gar falsche Informationspolitik verhee­rende Auswirkungen haben. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider