Tag-Archiv für » Umsatzsteuer «

MOSS – Der Mini One Stop Shop

Freitag, 24. April 2015 7:45

WP/StB Wolfgang Stephan

von StB / WP Wolfgang Stephan, WSR Steuerberatung Filderstadt, www.wsr-steuerberater.de

Seit dem 1. Januar 2015 gilt eine neue gesetzliche Regelung im Bereich der Umsatzsteuer:

Wenn Sie Anbieter von elektronischen Leistungen sind und Sie diese innerhalb der EU an Privatpersonen grenzüberschreitend anbieten, sollten Sie jetzt stark sein.

Hier wurde nämlich der Ort der Sonstigen Leistung neu bestimmt.

Für Sonstige Leistungen an Privatpersonen galt bisher allgemein das B2C-(Business to Consumer) Prinzip. Demnach war der Leistungsort dort, wo der Leistende seinen Sitz hat. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Verschärfung der Buchführungspflichten – alles prüfungssicher im Griff?

Freitag, 10. April 2015 7:49

 

StB Stefan Link

StB Stefan Link

von Steuerberater Stefan Link, Kanzlei Schneider & Kissel Wetzlar, www.schneider-kissel.de

Die Finanzverwaltung hat Ende 2014 neu festgelegt, wie aus ihrer Sicht der Prozess der Erstellung von Buchführung und Aufzeichnungen auszusehen hat, damit er den Anforderungen einer finanzamtlichen Prüfung entspricht. Das bedeutet, sie hat eine „Waffe“ geschaffen, deren Gebrauch sie sich individuell vorbehält.

Die Folge: Steuerpflichtige haben umzudenken, und ihre Abläufe im Betrieb zu überprüfen.

Wer jetzt glaubt, dies betrifft nur buchführungspflichtige Unternehmer, der irrt. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Wichtiges Urteil zum eBay-Handel von Privatgegenständen

Freitag, 31. August 2012 5:50

Neue Rechtsprechung zum Handel von Privatgegenständen über Ebay: Der Bundesfinanzhof hat in seinen Urteil vom 26.04.2012 (Aktenzeichen  V-R-2/11) entschieden, dass der regelmäßige Verkauf von Gebrauchtwaren auf der Internetplattform eBay eine unternehmerische Tätigkeit auslösen kann für die Umsatzsteuer gezahlt werden muss.

Der Fall: Die Klägerin veräußerte über “eBay” Gegenstände unterschiedlicher Produktgruppen (u.a. Briefmarken, Puppen, Modelleisenbahnen, Kunstgewerbe, Schreibgeräte, Porzellan, Software, Fotoartikel, Teppiche) sowie Gegenstände, die sich keiner gesonderten Produktgruppe zuordnen ließen. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer | Kommentare deaktiviert | Autor: Ruediger Stahl

Ebay und das Finanzamt – die Falle als Kleinunternehmer!

Dienstag, 31. Juli 2012 4:25

In unserm Blogbeitrag von 15.06.2012 hatten wir uns ja mit dem Thema  „Ebay und das Finanzamt – kein Unterschied zwischen Ladentheke und Onlinehandel!“ beschäftigt. Hier auch insbesondere wann ein ebay-Händler überhaupt steuerpflichtig ist.

Heute untersuchen wir einmal die Auswirkungen eines (ebay-)Kleinunternehmers im Sinne des Umsatzsteuerrechts. Wann Sie mit Ihren Verkaufshandlungen nun (Klein-)Unternehmer sind hat ja der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 26.04.2012 deutlich gemacht und abgesteckt. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer | Kommentare deaktiviert | Autor: Ruediger Stahl

Lassen Sie sich die im Ausland gezahlte Umsatzsteuer erstatten!

Samstag, 26. November 2011 12:17

Wenn Sie im Ausland Waren einkaufen oder Leistungen für Ihr Unternehmen
beziehen, können Sie sich in vielen Fällen die ausländische Umsatzsteuer
erstatten lassen. Das funktioniert auf jeden Fall in allen EU-Ländern. Zum Teil
gibt es nationale Beschränkungen, z. B. ist in einigen Ländern keine Erstattung
für die Vorsteuer auf Hotelrechnungen oder Pkw-Kosten nicht möglich.

Die Erstattung der gezahlten Umsatzsteuer erfolgt für die EU-Länder
ganz einfach auf elektronischem Weg über das Bundeszentralamt für Steuern:

http://bit.ly/mXWxl5

Der Antrag kann jahres- oder quartalsweise gestellt werden. Für das
Jahr 2011 läuft die Antragsfrist am 30.09.2012 aus.

Auch für einige Nicht-EU-Länder kann der Antrag über die Website des
Bundeszentralamts für Steuern der Erstattungsantrag gestellt werden; so
z. B. für Norwegen, Kroatien, Island und die Schweiz.

Weitere Informationen zum Vorsteuererstattungsverfahren finden Sie
ebenfalls unter dem o.g. Link.

 

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Wussten Sie, dass die Anrechnung geleisteter Umsatzsteuersondervorauszahlungen erst mit der USt-Jahreserklärung erfolgen soll?

Dienstag, 28. Juni 2011 13:25

Für Sie als Unternehmer gilt, dass Sie bis zum 10. des Folgemonats Ihre Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt übermitteln müssen.

Beispiel:

Für den Monat Juni 2011 muss die Umsatzsteuervoranmeldung bis zum 10. Juli 2011 an das Finanzamt übermittelt werden. Falls Sie per Scheck oder Überweisung bezahlen, muss das Geld auch am 10. Juli 2011 beim Finanzamt sein. Lassen Sie den Betrag abbuchen, brauchen Sie sich um nichts zu kümmern.

Das Finanzamt gewährt Ihnen allerdings eine Verlängerung der Abgabe- und Zahlungsfrist, wenn sie jährlich eine Dauerfristverlängerung beantragen. Das ist laut Gesetzgeber an eine “Sonderzahlung” geknüpft. Diese beträgt 1/11 der Vorjahresumsatzsteuer. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Thomas Vellante

Wegweiser für Existenzgründer – V. Steuern und Buchführung

Freitag, 15. April 2011 14:27

In dieser Folge geht es um das wichtige Thema Steuern und Buchführung.

Wer den Sprung in die Selbstständigkeit wagt, muss sich auch mit Buchführung und Steuern beschäftigen. Für viele sind das „ledige“ Themen. Aber, sie sind ein unternehmerisches „Muss“. Wer seine Buchführung im Griff hat, hat auch sein Unternehmen im Griff. Eine ordentliche Buchführung liefert wertvolle Informationen über die finanzielle Situation des Unternehmens. Und wer das Steuerrecht kennt, kann Entscheidungen nicht nur betriebwirtschaftlich, sondern auch steuerlich beleuchten und damit Geld sparen.  [...]

Share

Thema: Allgemein, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Klaus Deist

Wussten Sie, dass Sie beim Verkauf von Speisen den ermäßigten Steuersatz (7%) anwenden können?

Mittwoch, 13. April 2011 8:00

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Imbissstände oder -wagen, Kinos, Metzgereien, Bäckereien oder Konditoreien beim Verkauf von Speisen nun den ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7% anwenden können, selbst wenn die Speisen vor Ort verzehrt werden.

Was Sie im Vorfeld unbedingt prüfen sollten, damit Sie bei einer Umsatzsteuersonderprüfung nicht das böse Erwachen erleben, nämlich eine Steuernachzahlung in Höhe der Differenz zwischen 7% und 19% Umsatzsteuer. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Thomas Vellante

Wussten Sie, dass die Nachweispflichten für Unternehmer bei EG-Lieferungen erleichtet wurden?

Dienstag, 22. Februar 2011 8:00

Auch in Europa wird die Welt kleiner. Für den Warenverkehr zwischen Unternehmern in der EU gelten besondere Nachweispflichten, um eine umsatzsteuerfreie Lieferung geltend zu machen. Werden diese nicht vollständig, bzw. gar nicht erfüllt kann es für Sie schnell teuer werden, wenn der deutsche Fiskus auf eine von Ihnen angenommene steuerfreie Lieferung die Umsatzsteuer nachfordert. Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Thomas Vellante

Mehr Ballaststoffe zum Frühstück?

Sonntag, 9. Januar 2011 16:31

Die Umsatzsteuerregelung bei Hotelübernachtungen richtig anwenden.

Was möchten Sie zuerst hören: die guten oder die schlechten Nachrichten?

Beginnen wir mit den guten: [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Frank Rombey