Tag-Archiv für » Sozialversicherung «

Brotlose Kunst? Die Künstlersozialversicherung sorgt vor

Freitag, 15. April 2016 8:29

und Sie als Unternehmer zahlen mit ein

StBin Silke Schneider

StBin Silke Schneider

von Schneider & Kind, Nistertal, www.schneider-kind.de

Gefühlt weitet der Gesetzgeber die Sozialversicherungspflicht immer mehr aus. Erfasst werden mittler­weile viele selbständig tätige Handwerker. Aber auch die selbständigen Künstler und Publizisten werden vom Netz der Sozialversicherung aufgefangen. Eigens für diese Berufsgruppe wurde 1983 die Künstlersozialversicherung erschaffen. Denn wie Arbeitnehmer tragen auch Künstler und Publizisten nur die Hälfte ihrer Beiträge; die andere Beitragshälfte wird durch einen Bundeszuschuss und eine Ab­gabe der Unternehmen finanziert, die künstlerische und publizistische Leistungen verwerten. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Schein oder Nicht Schein-Selbständig: Das ist hier die Frage!

Montag, 12. Oktober 2015 7:55

StBin Silke Schneider

StBin Silke Schneider

von StBin Silke Schneider, Schneider + Kind Nistertal www.schneider-kind.de

Zusammenarbeit mit freien Mitarbeitern oder Freelancern

Der Fachkräftemangel ist bereits in vielen Unternehmen angekommen. Ist der Arbeitsmarkt leergefegt, müssen neue Wege der Arbeitskraftbeschaffung gegangen werden. Die Lösung liegt nahe, einen Freelancer (freien Mitarbeiter) oder Subunternehmer zu engagieren.

Aber Vorsicht! Hier droht die Einstufung als „Scheinselbständiger“.

Scheinselbständigkeit: Was ist das? [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Wenn das Finanzamt zwei mal klingelt – Lohnsteuer-Nachschau

Mittwoch, 7. Januar 2015 8:17

WP/StB Wolfgang Stephan

WSR Hörbelt & Stephan Steuerberatung, Filderstadt – www.wsr-steuerberatung.de

Im Oktober 2014 hat die Finanzverwaltung ein ausführliches Anwendungsschreiben zu der seit Mitte 2013 gesetzlich geregelten Lohnsteuer-Nachschau, veröffentlicht.

Hierdurch wird der Finanzbehörde ein eingeschränktes Wohnraum-Betretungsrecht eingeräumt. Ziel ist es, die Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung zu bekämpfen. Aber nicht nur dort, sondern auch in anderen Fällen kann die Nachschau eingesetzt werden.

[...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Vorsicht bei der Beschäftigung von Angehörigen

Dienstag, 14. Oktober 2014 8:47

StBin Silke Schneider

Schneider + Kind, Steuerberatersozietät, www.schneider-kind.de

Würden Sie diesen Vertrag so auch mit einem Menschen abschließen, mit dem Sie nicht verwandt sind? Diese Frage müssen Sie sich stellen, wenn Sie einen (Arbeits-)Vertrag mit einem Angehörigen schließen.

Denn Verträge mit Familienangehörigen müssen dem sogenannten Fremdvergleich standhalten. Darauf weisen nicht nur wir immer wieder hin – trotzdem gibt es zahlreiche Fälle, in denen die Gerichte entscheiden müssen. Und oft genug hat dann der Arbeitgeber das Nachsehen: Vertrag ungültig, Betriebsausgaben futsch, teures Lehrgeld bezahlt. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare deaktiviert | Autor: Angela Hamatschek

Wissen Sie, dass Prämienzahlungen im I. Quartal 2012 zum Abrechnungszeitraum 2011 gerechnet werden (Märzklausel)?

Montag, 13. Februar 2012 6:00

Zahlen Sie als Arbeitgeber Ihrem Mitarbeitern zwischen dem 01.01. und dem 31.03. eine Einmalzahlung (z.B. Prämie) aus, kann es sein, dass dieser Bezug dem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt des Vorjahres zuzurechnen ist.

Beispiel:
Ihr  krankenversicherungspflichtiger Arbeitnehmer bekommt ein monatliches Gehalt von EUR 3.200 EUR. Im Feburar 2012 erhält er eine Prämie in Höhe von EUR 2.100. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Thomas Vellante

Schwerbehinderte im Arbeitsrecht

Mittwoch, 7. Dezember 2011 16:25

Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern haben Sie als Arbeitgeber im Zusammenhang mit schwerbehinderten Menschen einige Verpflichtungen, die weitgehend unbekannt sind.

Diese Pflichten gelten unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens, also auch wenn, Sie Ihren ersten Mitarbeiter einstellen.

[...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Weihnachtsfeier – Bald ist es wieder soweit, und alle Jahre wieder: Welche Kosten können steuerlich geltend gemacht werden?

Freitag, 18. November 2011 21:07

Die Weihnachtsfeier ist ein schöner Anlass, Mitarbeitern für die geleistete
Arbeit im festlichen Rahmen zu danken. Damit es eine gelungene Feier wird,
lassen Sie sich die Feier als Arbeitgeber gerne eine schöne Summe kosten. Leider
beträgt die Freigrenze, innerhalb dessen die Aufwendungen für die Weihnachts-
feier für Ihre Arbeitnehmer sozialversicherungs- und steuerfrei sind, seit vielen
Jahren unverändert 110,00 EUR. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie
das steuerliche Ergebnis für sich und Ihre Arbeitnehmer optimieren können.

[...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Wissen Sie, wie sich der Beitrag zur freiwilligen Krankenversicherung bei Selbständigen berechnet?

Freitag, 20. Mai 2011 9:04

Mit Beginn einer selbständigen Tätigkeit beginnt für viele Selbständige ein neues Zeitalter für die Krankenversicherung. Sie können sich privat versichern oder freiwillig weiter in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit ausschließlich mit der freiwilligen Kranken-und Pflegeversicherung (KV + PV) 

Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen regelt, welche Einkommensteile für die Beitragshöhe herangezogen werden. Dazu hat er einen mehrseitigen Katalog herausgegeben. Die Krankenkassen halten sich an diesen Kriterienkatalog, ohne dabei die steuerliche Behandlung dieser Einkünfte zu berücksichtigen. Es soll Ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit berücksichtigt werden. Dabei werden zunächst nur Einnahmen berücksichtigt, aus denen Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten können. [...]

Share

Thema: Firma, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Thomas Vellante

Erstattungsanträge an die Krankenkassen jetzt elektronisch

Dienstag, 8. Februar 2011 22:02

Bereits seit dem 1. Januar 2010 haben Sie als Arbeitgeber die Möglichkeit, am maschinellen Datenaustausch für das Erstattungsverfahren nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) teilzunehmen. Damit sind die Erstattungsanträge für die Krankenkassen gemeint. Dieses neue elektronische Verfahren wurde für alle Arbeitgeber zunächst optional angeboten.

Ab dem 1. Januar 2011 wird der Datenaustausch für alle Arbeitgeber verpflichtend. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Betriebliche Altersvorsorge: Belastung mit Beiträgen zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung ist verfassungsgemäß!

Freitag, 28. Januar 2011 19:08

Das BVerfG hat in 2 Fällen entschieden, dass es mit dem allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz vereinbar ist, dass Auszahlungen aus Leistungsrechten, die im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge durch Beitragszahlungen des Arbeitgebers erworben wurden, mit dem vollen gesetzlichen Beitragssatz belastet werden. Dies deshalb, weil ein altersrentennaher Charakter erhalten bleibe, wenn der Arbeitgeber die Rechtsposition des Versicherungsnehmers dauerhaft ausübe. Scheide der Arbeitgeber dagegen aus der Versicherungsnehmereigenschaft aus und überlasse diese dem Arbeitnehmer, sei die Belastung der durch Beitragszahlungen des Arbeitnehmers erworbenen Auszahlungsanteile mit Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen verfassungswidrig.

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Markus Vellante