Ihr Elevator-Pitch: Wie Sie innerhalb von Sekunden Interesse auslösen

Monique Blokzyl

Monique Blokzyl

von Gastautorin Monique Blokzyl, Business Launch Portal www.moniqueblokzyl.com

Mit Ihrem wirksamen Elevator-Pitch werden Sie zum Kundenmagnet

10 Sekunden!

Wir brauchen weniger als 10 Sekunden, um uns eine Meinung über jemanden zu bilden, sagen Beziehungsexperten. In Sekundenschnelle entscheiden Sie, ob Sie von einem Neuen mehr erfahren wollen, oder eben nicht.

Und das Urteil über Sie wird ebenso schnell gefällt, ob bei einem ersten persönlichen Treffen oder im Internet. Die meisten Ihrer Webseiten-Besucher sind schon nach 20 Sekunden auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Manchmal haben Sie auch etwas mehr Zeit, um sich ins rechte Licht zu rücken. In der U-Bahn, im Treppenhaus, oder bei einem Netzwerktreffen hört Ihnen jemand vielleicht sogar ein paar Minuten lang zu … und macht sich dann freundlich aus dem Staub, wenn Sie es nicht schaffen, schnell Interesse zu erzeugen.

Heutzutage ist es wichtiger als je zuvor, schnell Eindruck zu machen. Sie werden permanent überschwemmt von neuen Informationen, von Werbung und von Menschen, die Ihnen Gutes tun wollen. Ihren potenziellen Kunden geht es ebenso. Deshalb filtern sie immer stärker wem sie ihre Aufmerksamkeit schenken. Umso wichtiger ist es für Sie, sich gleich beim ersten Kontakt erfolgreich abzuheben. Leicht gesagt, doch schwer getan? Nicht unbedingt!

Vermeiden Sie einfach die klassischen Regeln!

Wie stellen Sie sich vor, wenn Sie jemandem das erste Mal begegnen? Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Titel, oder Ihren Firmennamen? Sagen Sie so etwas wie ‚Hallo, ich bin Peter Müller und ich bin ein Coach (oder Softwareentwickler oder Steuerberater oder …)? Falls Sie Peter Müller heißen, fühlen Sie sich bitte nicht persönlich angegriffen. Tatsächlich ist Ihr Name Ihrem Gegenüber völlig egal. Und Menschen mit Ihrer Berufsbezeichnung gibt es wahrscheinlich auch wie Sand am Meer. Mit Ihrem Namen und Ihrem Titel machen Sie keine Punkte. Okay… wenn Sie darauf bestehen, nennen Sie höflich Ihren Namen, aber gleich danach sollten Sie etwas Originelles anbringen.

Heben Sie sich ab!

Wenn Sie jemanden neu kennenlernen, wollen Sie als Erstes wissen, ob er oder sie für Sie wertvoll sein könnte. Hand aufs Herz! Es geht Ihnen nicht um diese Person. Es geht Ihnen erst einmal um sich selbst. Genauso geht es Ihrem Gegenüber. Er (oder sie) filtert in kürzester Zeit, ob er von Ihnen etwas bekommen kann, das ihn reicher, erfolgreicher oder glücklicher macht. Machen Sie neuen Kontakten diesen Einstiegstest leicht! Wenn Sie sich vorstellen, beantworten Sie mit Ihrem Pitch direkt die drei wichtigsten Fragen:

-          Was machen Sie?

-          Für wen machen Sie das?

-          Warum machen Sie das?

Statt zu erklären, dass Sie ein Softwareentwickler sind, sagen Sie doch lieber: Ich entwickle Software zur Erfassung von Steuerunterlagen. Dann werden Sie noch konkreter und fügen hinzu… für Unternehmer. Und dann kommt das große Warum. Seit dem berühmten TED-Talk von Simon Sinek wissen wir, dass besonders erfolgreiche Firmen vor allem deshalb ganz vorn sind, weil sich ihre Kunden mit ihrem Zweck persönlich identifizieren. Machen Sie also gleich zu Anfang deutlich, warum Sie tun, was Sie tun. Denn wenn Ihr Warum Ihrem Gegenüber dient, bekommen Sie seine ungeteilte Aufmerksamkeit. In unserem Beispiel könnten Sie anfügen: … damit sie ihren bürokratischen Aufwand halbieren. Es gibt sicher eine Menge Unternehmer die darüber gern mehr wissen wollen.

Wenn Sie mit einem knackigen Pitch sofort sagen was Sie tun, für wen, und warum, machen Sie es Ihrem neuen Kontakt leicht zu entscheiden, ob er mit Ihnen die Beziehung vertiefen will. Und wenn nicht haben Sie wertvolle Zeit gespart, die Sie mit passenderen Gesprächspartnern verbringen.

Worauf es noch ankommt

Ihnen ist sicher schon klar geworden, dass Ihr Elevator-Pitch möglichst kurz sein sollte. Falls Sie sich das schon gefragt haben, der Begriff Elevator-Pitch kommt aus dem englischen und bezieht sich auf eine Situation, in der jemand eine wichtige Person in einem Aufzug (engl. Elevator) bis zum Aussteigen von etwas überzeugen will. Und wenn Sie nicht gerade den Aufzug des 828m hohen Burj Khalifa in Dubai besteigen, haben Sie nicht viel Zeit.

Neben der Kürze gibt es noch eine Menge anderer Tipps, wie Sie Ihren Elevator-Pitch zu einem Kundenmagneten machen. Und dann gibt es auch noch den Verkaufs-Pitch, der Sie in wenigen Minuten zu einem Verkaufserfolg führt. Gern gebe ich Ihnen auch diese Tipps kostenlos an die Hand: Sie finden sie auf der Webseite www.BusinessLaunchPortal.com/Pitch-Tipps

Und, falls Sie einmal aktiv an Ihrem persönlichen Elevator- und Verkaufs-Pitch arbeiten möchten, können Sie gern eines unserer Seminare besuchen, oder mich persönlich buchen. Weitere Informationen finden Sie unter www.BusinessLaunchPortal.com/Pitch-Aktiv

Über die Autorin:

Gründerin des Globalen Unternehmer-Erfolgsportals Business Launch Portal

Die Business-System-Expertin für alle, die aus Ideen internationale Unternehmen machen wollen

Share

Autor: Angela Hamatschek
Datum: Donnerstag, 15. Oktober 2015 8:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Firma, Gründer

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.