Online-Pressemitteilungen gezielt als Werbeinstrument nutzen

Eine Produktinnovation, Messebeteiligung, Mitarbeiterentwicklungen oder die Ankündigung einer Veranstaltung: es gibt zahlreiche Gelegenheiten,
um die Öffentlichkeit über Unternehmensaktivitäten zu informieren. Leider gestaltet sich die Veröffentlichung von Unternehmensnachrichten in der Tagespresse oft schwierig.
Entweder findet die Nachricht in der Zeitung keinen Platz oder man bekommt die Auskunft, dass die Information nur in Verbindung mit einer Anzeigenschaltung erscheint.

Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit der Online-Pressedienste, um im Web auf Neuigkeiten aufmerksam zu machen.
Dabei gelten natürlich die gleichen Gestaltungsregelen wie für die Zeitung.

Aufbau von Pressemitteilungen
Beim Schreiben von Pressemitteilungen gibt es generell ein paar Punkte zu beachten, damit sie erstens von der Redaktion akzeptiert und zweitens – natürlich viel wichtiger – auch gelesen werden. Entscheidend ist der Fokus auf den Nutzen für den Leser.

Der Inhalt: Präsentieren Sie den Inhalt mit AROMA
•    Aktuell: Je aktueller, desto besser. Je länger das jeweilige Ereignis zurückliegt, desto uninteressanter für den Leser
•    Regional: Vorkommnisse in der Umgebung erreichen mehr Aufmerksamkeit als jene, die in großer Entfernung passieren; PR am Standort ist entsprechend bedeutsam.
•    Originell: Leser interessieren und beschäftigen kuriose, originelle, einmalige Fälle.
•    Modern: Neue Technologien erzeugen Aufmerksamkeit und haben einen größeren Nachrichtenwert.
•    Aktiv: Verwenden Sie aktive Formulierungen wie „Die Kanzlei Weber macht mit bei…“ statt „Die Kanzlei Weber wird bei… mitmachen“

Die Form: Sorgen Sie für Struktur
Je strukturierter ein Text ist, desto besser ist er für den Leser erfassbar. Dazu gehört eine aussagefähige Überschrift, ein Einführungstext mit den wichtigsten Inhalten in 2-3 Sätzen, der eigentliche Pressetext in 3-5 gut lesbaren Absätzen und zum Abschluss ein kurzes Kanzleiporträt mit Kontaktinformationen. Ein gut strukturierter Text mit Zwischenüberschriften erleichtert zudem die Lesbarkeit.
Wenn Sie selbst nicht gern schreiben oder Ihnen die Zeit dafür fehlt, können Sie auch professionelle Texter in Anspruch nehmen. Es gibt freie Wirtschaftsjournalisten, wie z.B. „Die Steuersätzerin“ www.c-hacke.de, die sich darauf spezialisiert haben, Wirtschaftsinformationen verständlich aufzubereiten.

Pressemitteilungen online

Es gibt verschiedene Online-Portale für Pressemitteilungen, auf denen Sie gratis Ihre Nachrichten einstellen können, wie z.B. www.firmenpresse.de, www.openpr.de, www.onlinepresse.info. Angebote wie www.pr-gateway.de ermöglichen es, eine Pressemitteilung gleich an eine Vielzahl von Pressediensten und der eigenen Social-Media Kanäle zu versenden und somit die Reichweite zu erhöhen.

Verwenden Sie dabei aussagekräftige Stichworte sowohl im Titel als auch im Text. Das verbessert die Trefferquote in den Suchmaschinen. Ihr Beitrag steigt in der Relevanz und landet weiter oben bei der entsprechenden Suchanfrage.

Zusätzlich können Sie diese Pressemitteilung natürlich auch als aktuellen Beitrag auf Ihre Website stellen, im Newsletter verwenden oder als Statusbericht auf Xing/Facebook/Twitter mit Verweis auf die Website nutzen.

Share
Tags » «

Autor: Angela Hamatschek
Datum: Freitag, 10. Februar 2012 7:01
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Firma

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.

Keine weiteren Kommentare möglich.