Reiselust ohne Spesenfrust – die Neuerungen bei den Reisekosten ab 2014

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab dem Jahr 2014 die Abzugsfähigkeit von Reisekosten neu geregelt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wesentlichen Änderungen vor. Sicherlich werden einige Fragen offen bleiben, die wir gerne persönlich mit Ihnen besprechen. Nun zu den Neuregelungen:

1. Verpflegungspauschalen bei auswärtigen Tätigkeiten:

Bei den Pauschalen für die Verpflegungsmehraufwendungen muss zukünftig zwischen ein- und mehrtägigen Geschäftsreisen unterschieden werden. „Reiselust ohne Spesenfrust – die Neuerungen bei den Reisekosten ab 2014“ weiterlesen

Share

Vorausschauend planen – Ziele erreichen

Je schnelllebiger die Zeiten, desto wichtiger ist es, den Unternehmenskurs festzulegen. Konnten es sich früher Unternehmer noch leisten, „aus dem Bauch“ heraus, d.h. nur mit dem Blick auf den aktuellen Kontostand die Finanzen zu regeln, kann das heutzutage fatale Folgen haben. Wenn sicher geglaubte Aufträge plötzlich storniert werden oder das übliche Saisongeschäft ausbleibt, geraten sogar solvente Unternehmen inzwischen ganz leicht ins Trudeln, weil so schnell kein Ausgleich geschaffen werden kann oder der Geduldsfaden der Gläubiger reißt.

Bauen Sie deshalb vor und planen Sie vorausschauend. Kalkulieren Sie dabei sowohl positive wie auch negative Szenarien mit ein, dann werden Sie nicht so leicht überrascht und können sich rechtzeitig Handlungsalternativen überlegen. „Vorausschauend planen – Ziele erreichen“ weiterlesen

Share