Beiträge vom November, 2011

Lassen Sie sich die im Ausland gezahlte Umsatzsteuer erstatten!

Samstag, 26. November 2011 12:17

Wenn Sie im Ausland Waren einkaufen oder Leistungen für Ihr Unternehmen
beziehen, können Sie sich in vielen Fällen die ausländische Umsatzsteuer
erstatten lassen. Das funktioniert auf jeden Fall in allen EU-Ländern. Zum Teil
gibt es nationale Beschränkungen, z. B. ist in einigen Ländern keine Erstattung
für die Vorsteuer auf Hotelrechnungen oder Pkw-Kosten nicht möglich.

Die Erstattung der gezahlten Umsatzsteuer erfolgt für die EU-Länder
ganz einfach auf elektronischem Weg über das Bundeszentralamt für Steuern:

http://bit.ly/mXWxl5

Der Antrag kann jahres- oder quartalsweise gestellt werden. Für das
Jahr 2011 läuft die Antragsfrist am 30.09.2012 aus.

Auch für einige Nicht-EU-Länder kann der Antrag über die Website des
Bundeszentralamts für Steuern der Erstattungsantrag gestellt werden; so
z. B. für Norwegen, Kroatien, Island und die Schweiz.

Weitere Informationen zum Vorsteuererstattungsverfahren finden Sie
ebenfalls unter dem o.g. Link.

 

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil III)

Dienstag, 22. November 2011 8:00

3. Banken und Lieferanten – auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit

Die Bank ist einer ihrer wichtigsten Geschäftspartner. Und als Kreditgeber haben die Banken ein besonderes Informationsbedürfnis. Die Regelung der Nachfolge ist sogar ein Rating-Kriterium, d.h. wenn Sie ab dem 55. Lebensjahr Ihre Nachfolge noch nicht geregelt haben, kann Ihnen das Abzüge bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit bringen und so einen höheren Zinssatz bescheren.

Bei der Nachfolgeregelung geht es meist auch um Umschuldungsfragen und die privaten und betrieblichen Sicherheiten mit denen der Übergebende haftet. Insofern wird die Bank in der Regel zum frühest möglichen Zeitpunkt eingebunden. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

Weihnachtsfeier – Bald ist es wieder soweit, und alle Jahre wieder: Welche Kosten können steuerlich geltend gemacht werden?

Freitag, 18. November 2011 21:07

Die Weihnachtsfeier ist ein schöner Anlass, Mitarbeitern für die geleistete
Arbeit im festlichen Rahmen zu danken. Damit es eine gelungene Feier wird,
lassen Sie sich die Feier als Arbeitgeber gerne eine schöne Summe kosten. Leider
beträgt die Freigrenze, innerhalb dessen die Aufwendungen für die Weihnachts-
feier für Ihre Arbeitnehmer sozialversicherungs- und steuerfrei sind, seit vielen
Jahren unverändert 110,00 EUR. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie
das steuerliche Ergebnis für sich und Ihre Arbeitnehmer optimieren können.

[...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil II)

Dienstag, 15. November 2011 8:00

2.        Die Kunden – das erworbene Vertrauen auf den Nachfolger übertragen

Viele Kaufverträge (je nach Branche) sehen eine Kaufpreis-Minderung vor, wenn in­nerhalb des ersten Jahres Kunden ab­springen. Sorgen Sie deshalb mit einem Kommu­nikationsplan dafür, dass alle von den Veränderungen rechtzeitig erfahren und diese positiv wahr genommen werden.

Es macht natürlich keinen Sinn bzw. würde nur für unnötige Unruhe sorgen, die Nachfolge bereits in einer Phase zu kommunizieren, in der sie noch nicht in trockenen Tüchern ist. Sie können trotzdem parallel bereits Maßnahmen festlegen, wann und wie die Kunden informiert werden. Dann können Sie sofort loslegen, wenn die Vertragsverhandlungen abgeschlossen sind. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

So füllt das Finanzamt heute seine Kasse auf: „Prüfung der Kassenbuchführung“ – Teil 2

Montag, 14. November 2011 0:00

Am 13.09.2011 hatten wir ja den ersten Teil zu dem Thema „Prüfung der Kassenführung“ mit den Punkten „Die Gedanken des Fiskus“ sowie „Das muss auf den Fall stimmen“  veröffentlicht.

 Hier nun der zweite Teil mit den wichtigen Gesichtspunkte bei der Kassenführung „.Kassenbuch, Kassenbericht und elektronische Systeme“

 1.       Kassenbuch, Kassenbericht und elektronische Systeme

Der Praktiker fragt sich natürlich wie dies alles in der  Praxis gehändelt  wird. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer, Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Vermögensübertragung bei Ehegatten mittels Einzeltestamenten

Freitag, 11. November 2011 14:17

In meinem Artikel „Berliner Testament“( http://www.steuerausblick.de/wordpress/?p=1004 ) habe ich die Nachteile des gemeinsamen Testaments von Ehegatten dargestellt. Mittels Einzeltestamenten können sich Ehegatten ebenfalls gegenseitig versorgen, aber auch die erbschaftssteuerlichen Freibeträge für Kinder und Enkelkinder optimal ausnutzen. 

Im nachfolgenden Beispiel [...]

Share

Thema: Allgemein, Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Klaus Deist

Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden – damit der Betrieb reibungslos weiterläuft (Teil I)

Dienstag, 8. November 2011 8:00

Noch lange bevor Sie an die Übergabe denken, machen sich vermutlich Ihre Mitarbeiter schon Gedanken, wie es weiter gehen wird, wenn Sie einmal nicht mehr das Unternehmen führen.

Mitarbeiter fragen sich, welche Konsequenzen der Generationenwechsel auf ihre Zukunft haben könnte. Lieferanten wollen wissen, ob sie von der neuen Generation noch berücksichtigt werden. Kunden fragen sich, ob Service und Qualität weiterhin gewährleistet sind.

Je nach dem wie die Stimmung im Be­trieb ist und was die Meinungsführer denken, kann eine mangelnde oder gar falsche Informationspolitik verhee­rende Auswirkungen haben. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (0) | Autor: Ortwin Schneider

noch aktueller – das Chaos: Die elektronische Lohnsteuerkarte ELStAM verzögert sich !!!!!

Donnerstag, 3. November 2011 9:04

Erst in unserem letzten Beitrag vom 01.11.2011 haben wir von der Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte berichtet. Und nun:

Gestern gab es dann folgende Kurzmeldung: Auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums (kurz: BMF) versteckt sich der Hinweis, dass sich die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte ELStAM “auf Grund von Verzögerungen bei der technischen Erprobung des Abrufverfahrens verschieben” wird.

Hier der Link zur entsprechenden Internetseite des BMF: [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Ganz aktuell: Aus für die Lohnsteuerkarte ab 2012 – eine Zusammenfassung

Dienstag, 1. November 2011 20:16

Finanzamt informiert über geändertes Verfahren ab 2012

Das Aus der Lohnsteuerkarte rückt näher. Hier nochmals eine Zusammenfassung bzw. Informationen zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen ab 2012 als Überblick für diejenigen die es betrifft. Und das sind viele! Alle Arbeitnehmer die auf Lohnsteuerkarte arbeiten bzw. alle Arbeitgeber mit solchen Arbeitnehmern.  Für das Jahr 2012 wird es  keine Lohnsteuerkarte mehr geben. Die Informationen, die bisher auf der Vorderseite der Lohnsteuerkarte standen, sollen dem Arbeitgeber ab dem 1. Januar 2012 elektronisch durch das Finanzamt übermittelt werden. Dieses Verfahren trägt den Namen ELStAM (Elektronische LohnSteuerAbzugsmerkmale). Die Finanzverwaltung wird innerhalb der nächsten 4 Wochen jeden Arbeitnehmer schriftlich über seine persönlichen Lohnsteuerabzugsmerkmale informieren. Achtung: Die ersten Schreiben sind schon eingetroffen. Und haben – wie soll es anders sein – für viel Verwirrung gesorgt. Hier tauchen auf einmal alte nicht mehr relevante Daten auf – zum Beispiel kommen die Schreiben von einem ehemaligen – jetzt nicht mehr zuständigen Finanzamt!

Das Schreiben enthält folgende Lohnsteuerabzugsmerkmale [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl