Beiträge vom Dezember, 2010

Die Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten – Der 10-Punkte-Plan

Mittwoch, 29. Dezember 2010 17:28

Sie stehen in nächster Zeit vor der Herausforderung, Ihr Unter­nehmen einem Nachfolger zu übergeben? Sie denken darüber nach, Ihr Unternehmen zu verkaufen?

Oder interessieren Sie sich dafür, ein Unternehmen zu kaufen oder zu übernehmen? 

Im Vorfeld gibt es dabei viele Dinge zu beachten. Die 10 wich­tigsten Punkte haben wir Ihnen hier im Überblick zusammen­gestellt. 

Zu jedem einzelnen Punkt gibt es vertiefende Informationen, die detailliert aufzeigen, welche Schritte zu beachten sind und wie Sie Nachfolge bzw. Übernahme gestalten können. [...]

Share

Thema: Nachfolge | Kommentare (1) | Autor: Ortwin Schneider

Buchhaltung aktuell gestalten!

Montag, 27. Dezember 2010 5:02

Moderne Technik sorgt für besseren Service -die Vorteile liegen klar auf der Hand!

Heute werden meistens noch Belege in einem Ordner abgeheftet und am Monatsende in die Steuerkanzlei gebracht. Dank moderner Technik kann zukünftig mehr Service in diesem Bereich angeboten werden! [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Die 7 goldenen Regeln des Forderungsmanagement

Dienstag, 21. Dezember 2010 11:20

Wie viele Unternehmer räumen bestimmt auch Sie Ihren Kunden Zahlungsziele ein.

Für viele Kunden ist das auch der Anreiz, früher zu zahlen, wenn Sie Ihnen dabei Vergünstigungen einräumen (Skonto, etc.). Das ist im Prinzip nichts anderes ein Kredit. Die Frage ist nur, ob dies freiwillig geschieht und wie konsequent Sie die Einhaltung dieser Vereinbarungen durchsetzen.

Dabei beginnt Forderungsmanagement schon vor der Erstellung der Rechnung.

1. Bonität prüfen
Prüfen Sie die Bonität Ihres Kunden vor dem Abschluss [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Gründer | Kommentare (1) | Autor: Rene Freiberg

Neueste Prüfungsmethoden der Finanzverwaltung in der Betriebsprüfung

Freitag, 17. Dezember 2010 5:56

In den letzten Jahren ist die Zahl der Schätzungsfälle im Rahmen von Betriebsprüfungen drastisch gestiegen. Die Qualität der Schätzungsverfahren der Finanzverwaltung hat sich durch den Einsatz von computergestützten Kalkulationsprogrammen (u.a. „Zeitreihenvergleich“ und „Chi-Quadrat-Test“) grundlegend verändert. Die Ergebnisse erreichen Dimensionen, die bisher nicht vorstellbar waren. Sie bedrohen vielfach die Existenz der Unternehmen. Ein Großteil dieser Prüfungen führt daneben zu Steuerstrafverfahren gegen die verantwortlichen Geschäftsführer oder Inhaber. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Marketingplan – Vieles ist planbar!

Freitag, 17. Dezember 2010 5:34

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ein Sprichwort, das auch in den Unternehmen zum Problem werden kann. Zwar geben Pläne keine Garantie, aber sie erleichtern es den Unternehmern, die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Zu den Dingen im Leben, die alle Menschen gleichermaßen anstreben, zählt die Lebensplanung. Viele planen ihre Ausbildung, ihre Karriere, ihren Urlaub oder auch ihren Familienzuwachs. Um  das Unternehmen selbst kümmert sich der Inhaber selbst nicht immer so akribisch. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Kein Chaos hinterlassen – alles geordnet: Was vor dem Urlaub im Büro zu regeln ist!

Mittwoch, 8. Dezember 2010 4:15

Dumm, wenn sich vor dem Urlaub auf dem Schreibtisch noch jede Menge Arbeit stapelt.
Im Kalender ist es seit langem dick angestrichen: Der Winterurlaub oder auch die Feiertage stehen unmittelbar bevor. Aber es ist noch so viel zu tun, dass die letzten Tage im Stress auszuarten drohen. Damit das nicht passiert, müssen die Führungskräfte und Beschäftigte ihre Urlaubszeit im Büro gut organisieren. [...]

Share

Thema: Allgemein, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Die Finanzierung: Ungleichgewicht zwischen Bank und Kunde

Mittwoch, 8. Dezember 2010 3:50

Betrachtet man die Beziehung zwischen Kreditgeber und -nehmer so besteht zwischen den Vertragspartnern eine ungleiche Verteilung von Informationen zu Gunsten des Kunden. Der Kreditnehmer verfügt über deutlich mehr und bessere Informationen, die der Finanzier braucht, um alle Risiken für das Kreditgeschäft zu erfassen. Die Praxis zeigt, dass der Kunde seinen Nutzen aus dem Kreditgeschäft maximiert, indem er den Informationsvorsprung versucht auszunutzen, obgleich dem Finanzier dadurch ein finanzieller Schaden entstehen könnte. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Gründer | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl

Das Ende der Lohnsteuerkarte!

Dienstag, 7. Dezember 2010 14:27

Ab 2011 hat die gute alte Lohnsteuerkarte ausgedient. Der Mitarbeiter teilt seinem Arbeitgeber einmalig sein Geburtsdatum und die ihm vom Finanzamt zugeteilte „Identifikationsnummer“. Der Arbeitgeber kann sich damit online die beim Bundeszentralamt für Steuern gespeicherten Daten des Arbeitnehmers holen. [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma | Kommentare (1) | Autor: Frank Rombey

Mitarbeiter über Elena informieren

Dienstag, 7. Dezember 2010 12:41

Seit  fast einem Jahr gibt es das ELENA-Verfahren. Im Juli begann nun die zweite Einführungsphase. Bei jeglichen Änderungen des Arbeitsverhältnisses ist der Arbeitgeber verpflichtet, diese der zentralen Speicherstelle zur Verfügung zu stellen. Das betrifft insbesondere Änderungen der Arbeitszeit und auch alle Fragen rund um die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses.
Ein wichtiger Punkt ist es, die Arbeitnehmer offiziell über die zentrale Speicherung ihrer persönlichen Daten zu informieren. Als Arbeitgeber sollten Sie dokumentieren,  dass  Sie Ihrer Informationspflicht nachgekommen sind und eine Kopie in die Personalakte legen. Für neue  Mitarbeiter empfiehlt es sich, diese Information gleich mit dem Arbeitsvertrag zu überreichen.
Muster für Mitarbeiterinformation  Elena Mitarbeiterinfo

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Cornelia Barnbrook

„Die Zukunft liegt vor der Haustür“

Montag, 6. Dezember 2010 13:03

„Kollektive Intelligenz Cluster“: In Zeiten der Globalisierung greift Gegenbewegung der Regionalisierung!

In Hollywood werden Filme gedreht, die Schweizer können besonders gut Uhren bauen, Silicon Valley beherrscht die Softwareentwicklung, Stuttgart den Autobau und Solingen beschäftigt sich seit 600 Jahren mit Messern und wurde zur Weltmarke.

Die Liste lässt sich beliebig lange fortsetzen. Was diesen Standorttalenten gemeinsam ist? [...]

Share

Thema: Allgemein, Firma, Führungskraft | Kommentare (0) | Autor: Ruediger Stahl